Fernmeldeeinheit

Neben dem Stab der Einsatzleitung unterhält der Kreis Warendorf gemäß dem Feuerschutz- und Hilfeleistungsgesetz NRW auch eine Fernmeldeeinheit.

Ihr gehören rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes, des Malteser-Hilfsdienstes sowie des Technischen Hilfswerkes an. Darüber hinaus wirken auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle in der Fernmeldeeinheit mit.

Die Fernmeldeeinheit des Kreises Warendorf unterstützt die Einsatzleitung (bzw. Abschnittsleitung, Bereitschaftsführung, etc.) mit Kommunikationstechnik, Infrastruktur sowie speziell ausgebildetem Personal

  • bei Großeinsätzen innerhalb des Kreises Warendorf oder überörtlichen Einsatzstellen
  • bei MANV-Einsätzen (Alarmierungsschwelle Stichwort MANV 2 (6-10 Verletzte)
  • im Rahmen überörtlicher Konzepte / Landeskonzepte (z.B. Bahn Regio, vorgeplante überörtliche Hilfe, Behandlungsplatz-Bereitschaft 50 NRW)
  • zur Unterstützung des Stabes der Einsatzleitung (z.B. bei Flächenlagen)

Hierzu stehen der Einheit drei Fahrzeuge zur Verfügung:

  • Einsatzleitwagen 1, Mercedes-Benz / GSF, Baujahr 2015
  • Einsatzleitwagen 2, MAN / GSF, Baujahr 2016
  • Gerätewagen Funk, MAN / Hensel, Baujahr 2014