Atemschutz

Ebenfalls in den Räumen der Feuer- und Rettungswache Ahlen werden mit dem Neubau die Atemschutzübungsstrecke und die Atemschutzwerkstatt des Kreises Warendorf eingebaut untergebracht.

Insbesondere die in den letzten Jahren stark gestiegenen Anforderungen an Atemschutzgeräteträger, aber auch die geänderten rechtlichen Rahmenbedingungen machen die Übungsstrecke zu einem unverzichtbaren Element in der Aus- und Fortbildung. Nach den Vorschriften der Feuerwehr-Dienstvorschrift 7 (Atemschutz) hat jeder Atemschutzgeräteträger innerhalb eines Jahres an mindestens einer Übung in der Übungsstrecke teilzunehmen. Darüber hinaus sorgen jährlich drei bis vier Lehrgänge für eine gute Auslastung der Strecke.

Räumlich ist die Übungsstrecke im Keller der Wache in mehrere Bereiche geteilt. Begonnen wird der Durchgang mit Aufwärmübungen auf dem Fahrradergometer, dem Endloslaufband und der Endlosleiter. Anschließend folgt der Durchgang durch eine Labyrinthstrecke aus speziellen Gitterboxen, die teilweise durchkrochen werden müssen. Dieser Bereich kann erhitzt, verqualmt und beschallt werden.

Für die Sicherheit sorgt der zentrale Leitstand, von dem aus die Übungen überwacht werden. Speziell geschultes Personal hält die Absolventen der Übung ständig im Blick und kann bei Gefahr binnen kürzester Zeit eingreifen.

Ergänzt wird die Strecke durch den Vorbereitungsraum, in dem Blutdruck und Puls gemessen werden sowie durch Dusch- und Umkleideräume.


Im Erdgeschoss der Wache ist die Atemschutzwerkstatt untergebracht, in der Atemschutz-geräte und Vollschutzanzüge gewartet, gereinigt und desinfiziert werden können. Darüber hinaus dient die Werkstatt als zentrale Füll- und Verteilstation für den medizinischen Sauerstoff der Rettungswachen im Kreis Warendorf.

Zur Dekontamination von diversen Einsatzkleidungen kann verunreinigte Kleidung in einem speziellen Dekontaminationsraum gesammelt aufgenommen werden.

Auch die Atemschutzeinrichtungen werden durch Personal der Freiwilligen Feuerwehr Ahlen betrieben. Bei Übungen in der Übungsstrecke stehen weiterhin die Kreisausbilder zur Verfügung.



Arbeiten im Rettungsdienst?

Weitere Informationen sowie Ansprechpartner:

Webseite Kreis Warendorf

Mehr Infos über den Kreis Warendorf

Logo Kreis Warendorf

Informationen...